Endspiel in der Regenthalle

Für die Herren des TC Waldhof geht es am Samstag um nicht weniger als den Klassenerhalt in der 1. Verbandsliga. Die gute Nachricht: Gegen den Lintorfer TC haben die Jungs vom Quellenbusch alles in der eigenen Hand.

TC Waldhof - Lintorfer TC

(H, 1. VL, Sa, 18 Uhr)

 

Die Tennishalle Regent ist auch an diesem Wochenende Schauplatz für Tennis auf höchstem Niveau. Der TC Waldhof hofft wie schon am Vorwochenende, als sich die zweite Mannschaft im Aufstiegsspiel gegen den TV Blau-Weiß durchsetzte, auf ein positives Ergebnis. Schon ein Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten Lintorfer TC reicht der 1. Herrenmannschaft, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. "Das wird aber keine leichte Aufgabe. Wir werden vom ersten Ballwechsel an gefordert sein", blickt Julian Schulte auf die Partie. Neben ihm werden Christian Müller, Matthias Merkel und der Niederländer Niels de Moree, der schon beim Sieg in Wuppertal mit von der Partie war, aufschlagen. Für das Doppel ist zudem erneut der Einsatz von Tristan Preuße geplant. Nicht dabei sind der verreiste Jan-Rudolf Möller sowie Stadtmeister Christian Schmitke, der sich nach wie vor mit einer Verletzung plagt. Das den Waldhöfern keine leichte Aufgabe bevorsteht, verdeutlicht ein Blick auf die Mannschaftsmeldung der Lintorfer, die vermutlich ebenfalls verstärkt durch zumindest einen Ausländer zum Endspiel antreten werden. hw

 

Die Auf'm Platz Redaktion wird am Samstagabend in der Regenthalle vor Ort sein und via Twitter über die aktuellen Zwischenstände informieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0