Vier Abstiege endgültig besiegelt

Mit einem Sieg verabschieden sich die Herren des TC Eigen-Stadtwald aus der 2. Verbandsliga und auch die Damen des TC Waldhof holen einen Punkt. Bitter verlief das Wochenende für die Damen des TC Blau-Gelb Eigen. Insgesamt fällt die Bilanz der Winterrunde negativ aus. Mit den Damen 30 des TC Blau-Gelb, den Damen des TC Waldhof und des TC Eigen-Stadtwald und den Herren der Stadtwälder stehen vier Absteiger fest.

TC Gold-Weiß Wuppertal –TC Waldhof 2:4

(H, 1. VL)

 

Siehe Sonderbericht: Vorteil Waldhof - Herren siegen in Wuppertal

 

Lintorfer TC – TC Waldhof 3:3

(D, 2. VL)

 

Mit einem Unentschieden verabschieden sich die Waldhof-Damen aus der 2. Verbandsliga. Im Vorfeld des entscheidenen Duells lief es schon nicht rund, krankheitsbedingte Ausfälle (Annika Naß, Maria Wardenga) und Verletzungen (Tabea Tarbiat, Naomi de Kwaadsteniet) ließen den Kader schrumpfen. Der Spieltag begann tortzdem vielversprechend. Louisa Noll (6-1, 6-4) und Nina Feustel (6-4, 6-1)konnten in der ersten Runde ein 2:0 vorlegen. Die nächste Runde ging dann allerdings an die Lintorferinnen. Julia Matzke (3-6, 3-6) fehlte die Konstanz und Christina Stottrop (3-6, 6-3, 7-10) das Quäntchen Glück ein einem ansehnlichen Spitzeneinzel. Aufgrund privater Termine konnte die Doppelstärke der Waldhöferinnen diesmal nicht den Sieg bringen. Bei Ihrer Verbandsligapremiere gewann zwar Sarah Fries an der Seite von Christina Stottrop das erste Doppel, doch im zweiten Doppel Julia Matzke/Nicola Senft gab es nichts zu gewinnen. Alles in allem ein verdienter Abstieg der Waldhof-Damen, die sicherlich eine schwere Gruppenauslosung hatten und in entscheidenen Momenten nicht ihr gesamtes Potential auschöpften.

Solinger Turnerbund 1880 – TC Eigen-Stadtwald 2:4

(H, 2. VL)

 

Den Herren des TC Eigen-Stadtwald gelang im abschließenden Spiel gegen den Mitabsteiger aus Solingen der erste Saisonsieg. Nach Siegen von Tobias Sprenger und Leonard Krichel ging es mit einem 2:2 in die Doppel und dort zeigten die Stadtwälder eine starke Leistung. Sowohl das Duo Sprenger/Karrer als auch Penkatzki/Krichel gewannen und machten so den 4:2-Erfolg perfekt.

 

TC Eigen-Stadtwald – TC Strümp

(D, 2.VL)

 

Das Ergebnis der Partie der Damen liegt noch nicht vor.

 

TC RW Essen-Steele – TC Eigen-Stadtwald 3:3

(H30, 1.VL)

 

Mit einem respektablen 3:3 beenden Stadtwalds Herren 30 die Winterrunde in der 1. Verbandsliga. Zwar verlor Michael Altmann an Position zum ersten Mal in dieser Saison, Fabian Mies siegte nach einem Kreuzbandriss seines Gegners, den sich dieser bei den deutschen Meisterschaften zugezogen hatte aber kampflos und Dragan Simic überzeugte auf ganzer Strecke. Swen Woznitza unterlag ebenfalls. Das Doppel Mies/Simic konnte dann den vierten Punkt nicht einfahren. "Wir können mit dem Punkt gegen den Aufsteiger sehr zufrieden sein und im nächsten Jahr vielleicht auch den Blick nach oben richten", so Swen Woznitza, der mit dem Abschneiden in dieser Saison sehr zufrieden war.

DSD Düsseldorf - TC Blau-Gelb 6:0

(D30, 1. VL)

 

"Man ist das bitter", war die Enttäuschung auch am Sonntagabend bei Ulla Bähr noch immer vorhanden. Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Düsseldorferinnen unterlagen die Blau-Gelb Damen 30 mit 0:6. Die Niederlage besiegelte zeitgleich den Abstieg. Nicole Jandewerth unterlag im Match-Tiebreak, Kim Becker-Salewski, Ulla Bähr und Susanne Drees mussten deutliche Niederlagen hinnehmen. ml/hw

Kommentar schreiben

Kommentare: 0