Noah Borges auf Platz 4

Von Montag bis Freitag fand im TVN-Tenniszentrum das Jüngstensichtungsturnier für den Jahrgang 2001 auf dem Programm. Mit Paulina Loipfinger und Noah Borges schickte Bezirkstrainer Carsten Lemke auch zwei Bottroper Talente ins Rennen.

Foto: tvn-tennis.de
Foto: tvn-tennis.de

Unter den Augen der Verbandstrainer ging es in der Halle für die Spieler des Jahrgangs 2001 aus allen fünf Tennisbezirken um Ranglistenpunkte und darum das eigene sportliche Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen. 16 Jungen und 12 Mädchen wurden von den Bezirkstrainern ins Rennen geschickt. Täglich ab 16 Uhr ging es für die Nachwuchssportler auf den Court - volles Programm also. Mit Platz vier in der Endabrechnung bei den Jungen konnte Noah Borges vom TV Blau-Weiß dabei einmal mehr auf sich Aufmerksam machen. Sein Siegeszug konnte erst im Halbfinale vom späteren Sieger Jerome Lehmann gestoppt werden. Im Spiel um Platz drei musste er sich Florian Gehlen mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Zuvor hatte sich Borges mit drei Siegen erfolgreich durch die Gruppenphase gespielt und stellte dabei auch Kampfgeist unter Beweis, als er sich sowohl gegen Sven Thiergard als auch gegen Florian Kaiser trotz eines schnellen Satzverlustes jeweils zurück ins Match spielte und im Match-Tie-Break die Nase vorn hatte.

Paulina Loipfinger hatte dagegen einen schweren Stand. Sie konnte zwar keines ihrer drei Gruppenspiele erfolgreich gestalten, verkaufte sich dennoch prächtig. Besonders in ihrem Auftaktmatch gegen Annabelle Schlarb wusste sie zu überzeugen, als sie ihre Gegnerin an den Rande einer Niederlage brachte und erst im Match-Tie-Break das Nachsehen hatte. hw

Kommentar schreiben

Kommentare: 0