Mäßiger Jahresabschluss

Eine mäßige Bilanz weisen die Bottroper Mannschaften am letzten Spieltag in 2011 auf. Es kann im neuen Jahr bei den meisten nur besser werden, für zwei Mannschaften rollt der Aufstiegszug allerdings auf hochtouren. Die Weichen für 2012 sind gestellt.

TC Altenessen - TC Waldhof II 3:3

(D, BL)

 

Mit einem Remis verabschieden sich die Damen vom TC Waldhof in die Weihnachtspause. Durch das 3:3 gegen den TC Altenessen haben es die Waldhöferinnen verpasst, den Abstand auf Rang zwei zu vekürzen und überwintern auf dem dritten Tabellenplatz, mit einem Punkt aus zwei Spielen. Das anstehende Derby gegen den TV Blau-Weiß dürfte das entscheidende Spiel um Platz zwei sein.

TV Blau-Weiß - Borbecker TC 0:6

(D, BL)

 

Nach dem Spiel gab es erstmal eine kleine Krisensitzung. Denn zuvor auf dem Court war bei den Damen des TV Blau-Weiß überhaupt nichts zusammengelaufen. Nach dem hervorragenden Start in die Bezirksligasaison mit zwei Siegen folgte gegen den Borbecker TC die große Ernüchterung. Der Frust nach dem 0:4-Rückstand nach den Einzeln war den Akteurinnen anzumerken und so fehlte am Ende in den Doppeln auch die Motivation das Ergebnis zu schönigen. Mit einer saftigen 0:6-Niederlage im Gepäck traten die Damen die Heimreise an. "Borbeck war durchweg besser besetzt und hat verdient gewonnen", zollte Wiebke Hamel der Konkurrenz Respekt.  Die Borbeckerinnen können dagegen für die zweite Verbandsliga planen. Das abschließende Match gegen Schlusslicht Altenessen im März dürfte reine Formsache sein.

 

TC Essen-Süd - TV Blau-Weiß II 4:2

(D, BK A)

 

Mit 2:4 hat die Zweitvertretung vom TV Blau-Weiß gegen Essen-Süd den Kürzeren gezogen. Mit jetzt je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlagen finden sich die Damen aus dem Stadtgarten im Tabellenmittelfeld wieder. Im abschließenden Saisonspiel wartet Aufstiegsfavorit Blau-Gelb auf die Blau-Weißen.


TC Blau-Gelb Eigen - TC Waldhof IV 6:0

(D, BK A)

 

Die Damen des TC Blau-Gelb befinden sich weiter auf Erfolgskurs. Die Hürde TC Waldhof IV nahmen sie problemlos und haben nun zwei Siege aus zwei Spielen auf dem Konto. Katharina Alfs (6:1/6:0 gegen Karin Kozlowski), Stephanie Winter (6:1/6:1 gegen Vanessa Walensiak) und die Zwillinge Antonia (6:0/6:2 gegen Nadine Becker) und Katharina Lazar (6:2/6:0 gegen Alina Voelpel) fuhren gegen die Waldhöferinnen schon in den Einzeln souveräne Siege ein, sodass es mit einer 4:0-Führung in die Doppel ging. Und auch dort ließen die Duos Alfs/Winter (6:1/6:2 gegen Kozlowski/Voelpel) und Lazar/Lazar (6:2/7:5 gegen Walensiak/Faber) nichts anbrennen. "Im Doppel waren wir etwas von der Rolle, aber insgesamt sind wir unserer Favoritenrolle gerecht geworden", sagte Antonia Lazar nach dem Match.

 

TC SGN - TC Blau-Gelb Eigen 4:2

(H, BK B)

 

Bittere Niederlage für die Blau-Gelb Herren. Nach dem Sieg gegen Bredeney mussten die Herren diesmal eine 2:4 Niederlage gegen die TC SGN verkraften und somit ihre Ambitionen in der oberen Tabellenhälfte zunächst zurückschrauben. Nach zwei Spielen finden sich die Männer vom Schlangenholt im Mittelfeld der Tabelle wieder.

TC Waldhof - TIG Heegstraße 1:5

(H30, BL)

 

Sie sahen aus wie der sichere Aufsteiger, doch die 1:5 Niederlage im Rückspiel gegen die TIG Heegstraße macht die Bezirksliga bei den Herren 30 nochmal spannend. Die Tabellenführung ist auf Grund der jetzt schlechteren Matchbilanz erstmal dahin. Gegen den TC Burg muss also ein Sieg her - möglichst hoch.

 

TC Waldhof - TC Helene II 6:0

(H50, BK A)

 

Vor dem Aufstiegsfinale gegen Frillendorf halten die Waldhöfer alle Trümpfe in der Hand. Der 6:0 Sieg gegen den TC Helene II festigte die Tabellenführung, das gleichzeitige Remis der Frillendorfer bedeutet den fast sicheren Aufstieg. Zwei Matches müssen die Waldhöfer gegen Frillendorf holen, dann sind sie durch. ml/hw

Kommentar schreiben

Kommentare: 0