Herren auf einem guten Weg

Während die Herrenteams über Siege jubeln und sich auf einem sehr guten Weg in Richtung Klassenerhalt befinden, kassierten die Damen deutliche Niederlagen. Für die Damen von Blau-Gelb, dem TC Waldhof und den Stadtwäldern gab es nichts zu holen.

TC Waldhof - TC Bovert 5:1

(H, 1. VL, Gr. B)

 

Der erste Saisonsieg ist geschafft, der Klassenerhalt greifbar. Mit einem eindrucksvollen 5:1-Erfolg schlugen die Waldhöfer am Samstagabend den TC Bovert, der mit einem bekannten Bottroper aufschlug. Christian Woznitza stand im vierten Einzel Christian Müller gegenüber. Nach umkämpften ersten Satz, den Müller mit 7:5 gewinnen konnte war der Widerstand allerdings gebrochen und Müller holte sich den zweiten Satz mit 6:1. Matthias Merkel, Jan-Rudolf Möller und Christian Schmitke besorgten die weiteren Punkte zur 4:0-Führung. Die Doppel teilten sich die beiden Teams.

 

ETB Schwarz-Weiss Essen - TC Waldhof 6:0
(D, 2. VL, Gr. B)

 

Die erwartete Niederlage setzte es für die Damen vom TC Waldhof. Mit 0:6 unterlagen sie ETB Schwarz-Weiss Essen am Samstagabend. Dabei schafften es die Waldhof-Damen gerade mal drei Spielpunkte zu holen. "Das müssen wir jetzt abhaken und die Punkte woanders holen", so Sportwart und Damentrainer Stefan von Klopmann.

HTC BW Krefeld - TC Eigen-Stadtwald 6:0

(D, 2. VL, Gr. C)

 

Wieder keine Punkte, wieder eine klare Niederlage. Die Reise nach Krefeld hat sich für die ersatzgeschwächten Damen der Stadtwälder nicht gelohnt. Sie kassierten eine 0:6-Niederlage und stehen weiter am Tabellenende.

 

TC Schiefbahn - TC Eigen-Stadtwald 2:4

(H30, 1. VL, Gr. A)

 

Das Vorhaben sich so gut wie möglich zu verkaufen gelang. Und das eindrucksvoll. Mit einem 4:2-Erfolg im Gepäck kehrten die Herren 30 des TC Eigen-Stadtwald vom TC Schiefbahn zurück. Garant für den Sieg waren zwei starke Doppel. Sowohl Altmann/Woznitza als auch Borchers/Stötzel waren erfolgreich, sodass aus dem 2:2 nach den Einzeln ein 4:2 wurde. Swen Woznitza und Michael Altmann konnten ihre Einzel für sich entscheiden.

TC Nettetal-Hinsbeck - TC Blau-Gelb Eigen 5:1

(D30, 1. VL, Gr. A)

 

Das Spiel gegen Nettetal war für die Damen 30 des TC Blau-Gelb nicht von Erfolg gekrönt. Einzig Sonja Libuda konnte im Einzel punkten und sorgte so für den Ehrenpunkt. Regina Schürig und Nicole Jandewerth unterlagen ebenso wie Olivia Holz bei ihrem Debüt für die Blau-Gelben. In den Doppeln unterlagen Schürig/Libuda mit 4:6/4:6, Jandewerth/Holz kämpften sich immerhin in den Match-Tie-Break, hatten dort jedoch das Nachsehen. "Da war mehr drin", ärgerte sich Mannschaftsführer Ulla Bähr. hw/ml

Kommentar schreiben

Kommentare: 0