Punkte für den Klassenerhalt

Am Niederrhein geht es wieder um Punkte für die Verbandsligisten. Von Essen bis Krefeld sind die Teams im Einsatz. Es geht vor allem um Zähler im Rennen um den Klassenerhalt.

TC Waldhof - TC Bovert

(H, 1. VL, Gr. B, Sa, 18 Uhr)

 

"Wenn wir die Klasse halten wollen, sollten wir dieses Spiel gewinnen", so die einhellige Meinung der Waldhof-Jungs. Bisher steht ein Remis aus den ersten beiden Partien zu Buche. Das soll sich am Samstag im Heimspiel gegen Bovert ändern. Dabei erwarten die Waldhöfer, die aus den Vollen schöpfen können, ein Duell auf Augenhöhe. In der Regenthalle geht es um 18 Uhr los.

 

ETB Schwarz-Weiss Essen - TC Waldhof
(D, 2. VL, Gr. B, Sa, 18 Uhr)

 

Tabea Tarbiat, Louisa Noll, Julia Matzke und Maria Wardenga stellen sich am Samstag der vermeintlichen Übermacht des ETB Schwarz-Weiss Essen. In der Malottki-Halle wird ab 18 Uhr auf vier Plätzen gleichzeitig aufgeschlagen. "Ich befürchte, dass wird nicht mehr als eine Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen", sagte Sportwart Stefan von Klopmann. Abwarten, schließlich war er es, der mit seinen Herren 40 vor Wochenrist einen unerwarteten Sieg eingefahren hat.

HTC BW Krefeld - TC Eigen-Stadtwald

(D, 2. VL, Gr. C)

 

Mit zwei Niederlagen starteten die Damen des TC Eigen-Stadtwald in die Saison und auch in Krefeld erwartet sie eine schwere Aufgabe. Ein Erfolgserlebnis wäre aber dringend nötig, sonst wird es eng im Kampf um den Klassenerhalt.

 

TC Schiefbahn - TC Eigen-Stadtwald

(H30, 1. VL, Gr. A, Sa, 18 Uhr)

 

Mit einer B-Elf reisen die Herren 30 des TC Eigen-Stadtwald zum TC Schiefbahn. "Wir wollen uns so gut wie möglich verkaufen", so Mannschaftsführer Sven Woznitza (106). Neben ihm werden Michael Altmann (101), Mario Borchers (110) und Jan Stötzel (111) auflaufen. Eine Besonderheit erwartet die Stadtwälder dabei beim TC Schiefbahn, denn dort geht es auch unter dem Hallendach auf Asche um Punkte.

TC Nettetal-Hinsbeck - TC Blau-Gelb Eigen

(D30, 1. VL, Gr. A, So)

 

Eine schwere Aufgabe erwartet die Damen 30 vom TC Blau-Gelb Eigen. In Nettetal-Hinsbeck haben die Damen aber nach einem Remis und einem Sieg zum Saisonauftakt aber nichts zu verlieren, ist der Klassenerhalt doch schon fast geschafft. Ihr Debut für die Blau-Gelben gibt dabei Olivia Holz, die nach sieben Jahren wieder zum Racket greift. Zuletzt spielte die 32-Jährige beim TC VfB Kirchhellen. "Das wird nicht leicht, aber erst mal muss alles gespielt werden", so Ulla Bähr. Sonja Libuda, Regina Schürig, Nicole Jandewerth und Olivia Holz werden auf den Court gehen. hw/ml

Kommentar schreiben

Kommentare: 0