Saisonauftakt für Verbandsligisten

Vorhang auf für die Verbandsligisten. Nicht nur die fünfte Jahreszeit beginnt heute, auch die Bottroper Teams in der Verbandsliga starten in ihre "Session". Ab dem morgigen Samstag wird auch in den höheren Ligen wieder um Punkte gekämpft. Und anders als auf Bezirksebene geht es hier auch um Leistungsklassenpunkte.

TC Waldhof - ETB Schwarz-Weiß

(H, 1. VL, Gr. B, Sa, 16 Uhr)

 

Saisonauftakt für die Waldhof-Jungs. Gegen ETB Schwarz-Weiß Essen steht am Samstag ab 16 Uhr das erste Winterrundenspiel der Saison an. Matthias Merkel, Jan-Rudolf Möller und Christian Müller sind gesetzt, Christian Schmitke laboriert derzeit noch an einer Schnittwunde, wird aber vermutlich bis zum Spieltag wieder fit sein. "Auf dem Papier sind die Essener favorisiert, aber man weiß ja nie", so Christian Müller. In Gruppe B in der 1. Verbandsliga wird es ingesamt sehr schwer für die Waldhöfer. "Einige Teams spielen im Sommer höher als in der 1. Verbandsliga und von daher wird es von Anfang an um den Klassenerhalt gehen", gibt Christian Müller das Ziel vor. Der erste Schritt soll am Samstag in der Regent-Halle gemacht werden.

TC Eigen-Stadtwald - Langenfelder TC

(H, 2. VL, Gr. A, Sa)

 

Um 18 Uhr starten die Stadtwald-Jungs morgen in die Winterhallenrunde. Im Kampf um den Klassenerhalt wird der Langenfelder TC der erste Gegner sein. "Mal sehen wie wir in die Partie reinkommen und dann ist vielleicht was drin, auch wenn die Langenfelder favorisiert sind", so Tobias Sprenger. Für die Stadtwälder werden Tobias Sprenger, Philipp Penkatzki, Thorsten Karrer und Leonard Krichel aufschlagen.

TC Kaiserswerth - TC Eigen-Stadtwald

(D, 2. VL, Gr. C)

 

Na das geht ja gut los. Ob die Damen vom TC Eigen-Stadtwald am Wochenende antreten können, oder ob das Spiel verlegt wird, klärt sich erst im Laufe des Nachmittags. Sowohl Simone Siedlaczek, als auch Sarah Tabersky sind derzeit angeschlagen. Ebenfalls zum Team, das den Klassenerhalt schaffen will, würden am Samstag ab 18 Uhr Sabrina Engels und Maren Müller gehören.   

TC Grün-Weiß Langenfeld - TC Blau-Gelb

(D30, 1. VL, Gr. A)

 

"Eigentlich wollten wir aufsteigen, aber wenn ich mir die Gruppe so anschaue, muss unser Ziel der Klassenerhalt sein", gibt Ulla Bähr ein verhaltenes Saisonziel aus. Gegen Langenfeld soll und muss aber ein Sieg her. Schließlich gelten auch die Gastgeber als eine Mannschaft, die sich eher nach unten orientieren muss, da mit dem Ratinger TC und dem TC Holthausen gleich zwei Teams in der Liga vertreten sind, die im Sommer noch in der Niederrheinliga aufgeschlagen haben. Am Sonntag werden ab 12 Uhr Sonja Libuda, Regina Schürig, Kim-Fee Vanessa Becker-Salewski, Ulla Bähr und Nicole Jandewerth zum Kader der Blau-Gelben gehören.

TC Blau-Schwarz - TC Eigen-Stadtwald

(H30, 1. VL, Gr. A)

 

Mit Jürgen Bannasch an Position eins, Swen Woznitza an zwei, Neuzugang Volker Schüppel an drei und Guido Siedlaczek an vier fahren die Stadtwälder am Sonntagnachmittag zum TC Blau-Schwarz. "Jenachdem wie die Gegner auflaufen, kann hier was drin sein", so Swen Woznitza. Das Saisonziel ist diesmal der Klassenerhalt. "Wir werden vermutlich nie komplett auflaufen können und deshalb müssen wir uns dieses realistische Ziel stecken", so Woznitza. Zwei weitere Neuzugänge stehen am Sonntag ab 16 Uhr nicht im Kader. Sowohl Christian Woznitza, der gemeinsam mit Volker Schüppel aus dem Stadtgarten an die Stenkhoffstraße wechselte, als auch Michael Altmann, der vom TC Haus Wittringen kam, werden nicht spielen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0