Verdiente Sieger am Quellenbusch

Christian Schmitke, Corina Scholten, Mirco Heinzinger, Sylke Steede und Michael Schön – so heißen die Sieger der Holiday-Open 2011. Auf Grund des unbeständigen Wetters konnte das Turnier am Quellenbusch erst am Sonntag beendet werden. Die Zuschauer sahen dennoch tolle Partien und verdiente Sieger.

Herren: Seriensieger Christian Schmitke

Tim Rotter & Christian Schmitke
Tim Rotter & Christian Schmitke

Nicht am Samstag, sondern erst am Sonntag trafen sich Christian Schmitke und Tim Rotter zum Endspiel der Herren. Erneut hatten sich zahlreiche Zuschauer am Quellenbusch eingefunden. Das Match wurde eine klare Angelegenheit. Mit einem nie gefährdeten 6:2/6:1-Erfolg fuhr Christian Schmitke bereits den vierten Titel im Saisonverlauf ein. Nach den Erfolgen bei den Bezirks- und Stadtmeisterschaften sowie dem Wilczok-Pokal nun also auch der Sieg bei den Holiday-Open. Schmitke hatte zuvor im Halbfinale, das von zahlreichen Regenunterbrechungen geprägt war, Tristan Preuße mit 6:3 und 7:5 aus dem Rennen genommen. Tim Rotter hatte sich gegen Tobias Sprenger etwas überraschend im Match-Tie-Break durchgesetzt.

Damen: Corina Scholten dominiert das Feld

Eine überlegene Siegerin gab es auch im Damenfeld. Corina Scholten, die für Blau-Weiß Dinslaken in der Niederrheinliga aufschlägt wurde im Finale gegen Julia Lazareck ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte mühelos mit 6:0 und 6:0. Lazarek musste im Endspiel dem anstrengenden Halbfinale gegen Titelverteidigerin Annika Naß Tribut zollen, das unmittelbar zuvor stattgefunden hatte und erst im Match-Tie-Break mit 10:4 an Lazareck ging. Scholten hatte am Samstagvormittag dagegen gegen Stadtmeisterin Wiebke Hamel mühelos mit 9:1 gewonnen und war entsprechend nicht nur besser im Finale, sondern auch ausgeruhter.

Herren 30: Mirco Heinzinger oben auf

Mirco Heinzinger & Christian Müller
Mirco Heinzinger & Christian Müller

Jubeln durfte auch  Mirco Heinzinger. Er setzte sich im Endspiel gegen Christian Müller durch. Dabei boten beide Akteure den Zuschauern eine packende Partie, die am Ende allerdings deutlich an Mirco Heinzinger ging. Der nach 6:3 und 6:1 die Arme in die Luft riss. Zuvor konnte sich Christian Müller noch im Halbfinale gegen Mike Weske mit 6:0, 7:6 durchsetzen, hatte dann aber das Nachsehen im Finale. 

Damen 30: Viertel Titel für Sylke Steede

Sylke Steede bleibt bei den Holiday-Open unbesiegbar. Die Grafenwälderin fuhr den vierten Titel in Serie ein. Im Finale ließ sie Eva Reckzügel nicht zu Entfaltung kommen. Mit 6:2 und 6:3 entschied sie das Match für sich.

Herren 40: Michael Schön sammelt weiter Titel

Oliver Ehlert & Michael Schö
Oliver Ehlert & Michael Schö

Einen Favoritensieg gab es auch bei den Herren 40. Michael Schön gab sich hier keine Blöße. Der Stadtwälder setzte sich gegen Oliver Ehlert mit 6:2 und 6:0 klar durch und fuhr damit den nächsten Titel im Saisonverlauf ein. Auch er ist bereits Stadt- und Bezirksmeister und feierte so bereits den dritten Turniersieg. Der Wechsel in die Altersklasse der 40er hat sich für Michael Schön also gelohnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Wiebke (Montag, 29 August 2011 12:08)

    Also Christian wird es freuen, aber gewonnen hat trotzdem Mirko... Was hat er euch geboten für den Artikel ;)?

  • #2

    Ann (Montag, 29 August 2011 12:13)

    Hahaaa, und ich hatte schon an mir gezweifelt und es auf's Frei"bier" geschoben... =D

  • #3

    Aufm Platz (Montag, 29 August 2011 12:37)

    Vielen dank für den Hinweis, wir haben es auch driekt geändert!

  • #4

    Müllerchen (Montag, 29 August 2011 14:17)

    Das ist der Erfolg wieder dahin...Mist! ;-)