"Favoriten haben sich durchgesetzt"

Die Gruppenspiele sind beendet, die Favoriten nahezu unter sich und Überraschungen blieben aus. Bei den Holiday Open beim TC Waldhof läuft alles nach Plan. Ab heute stehen die KO-Spiele auf dem Programm.

Herren: Schmitke souverän - Krichel kämpft sich rein

Platz im Viertelfinale gesichert: Leonard Krichel
Platz im Viertelfinale gesichert: Leonard Krichel

Die Favoriten haben sich durchgesetzt. In der offenen Klasse bei den Herren sind die Favoriten ab sofort unter sich. Mit zwei deutlichen Siegen gegen Philip Caesar und Alexander Banszak machte Christian Schmitke den Sieg in Gruppe vier perfekt. Er gab im Turniererverlauf gerade mal ein Spiel ab.

 

Nachdem Tristan Preusse bereits als Viertelfinalist feststand, folgte ihm Tommy Schmitz unter die besten Acht. Er profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe von Florian Krause.

 

Ebenfalls im Viertelfinale steht Leonard Krichel. In einem spannenden Spiel gegen Andreas Koczwara konnte er sich am Ende durchsetzen und folgt seinem Trainer Tobias Sprenger in die nächste Runde.

Damen: Scholten avanciert zur Topfavoritin

Annika Naß und Corinna Scholten untermauerten ihre Ansprüche im Damenfeld. Naß hatte gegen Kristian Chwieja und Karin Kozlowski wenig Probleme und zog wie erwartet als Gruppensiegerin ins Viertelfinale ein. Corinna Scholten konnte in Gruppe drei ihr letztes Spiel gegen Marie Bussmann mit 12:0 gewinnen und steht mit 31:0 Spielen in der nächsten Runde. Mit Marie Bussmann und Jennifer Kriwett haben erfreulicherweise zwei Nachwuchsspielerinnen das Viertelfinale erreicht. Komplettiert wird die Runde von Stadtmeisterin Wiebke Hamel, Katharina Alfs, Julia Lazareck und Karin Kozlowski.

H30/40 & D30: Bekannte Gesichter kämpfen um Titel

Auf  zum vierten Titel: Sylke Steede
Auf zum vierten Titel: Sylke Steede

Jürgen Bannasch, Christian Müller, Boris Kourkine und Mirco Heinzinger haben die Gruppenphase bei den Herren 30 geprägt. Nachdem auch Bannasch sein abschließendes Gruppenspiel gegen Torsten Gruber gewinnen konnte, stehden die vier ungeschlagen im Viertelfinale. Bereits am Montagabend hatte Mirco Heinzinger gegen Mike Weske den dritten Sieg im dritten Spiel perfekt gemacht. Mike Weske, Bastian Keldenich und Karsten Schmidt stehen ebenfalls im Viertelfinale.

 

Sylke Steede ist auf dem besten Weg, bei den Damen 30 ihren vierten Titel in Folge zu gewinnen. Sie bezwang zunächst im letzten Gruppenspiel Angela Rother, im Viertelfinale sah sie sich dann Kim Becker-Salewski gegenüber, die für Maren Loipfinger nachrückte. Auch hier ging Steede als Siegerin vom Platz. Gaby Tobler, Nadine Pietsch, Sandra Stippel, Dita Karvanek und Tinka Barkhoff haben ebenfalls das Ticket für die nächste Runde gebucht.

 

Seiner Favoritenrolle gerecht zu werden scheint auch Michael Schön. Drei Siege in drei Spielen sprechen eine eindeutige Sprache. Jetzt wartet Michael Hanewinkel auf den Herren 40 Stadtmeister. Der konnte das entscheidende Spiel gegen Bert Delbach deutlich gewinnen und sich so den Platz im Viertelfinale sichern. Stefan Schulze hat sich nach vierjähriger Tennispause eindrucksvoll zurückgemeldet und steht ebenfalls in der nächsten Runde. Dazu gesellen sich Detlef Pietsch, André Kalthoff, Ralf Banaszak und Oliver Ehlert.

 

"Wir sind mit dem Turnier gut durchgekommen, alle Absagen konnten kompensiert werden, was die tolle Gemeinschaft im Bottroper Tennis zeigt und die Favoriten haben sich durchgesetzt", sagte Stefan von Klopmann. Jetzt freuen sich alle auf die KO-Spiele.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan v. Klopmann (Donnerstag, 25 August 2011 12:20)

    Danke für den Beitrag. Kleine Korrektur: Florian Krause musste verletzt absagen, darum wurde das Spiel für Tommy gewertet.