Erfolgreich in Buschhausen

Erfolgreich war der TC Waldhof in der vergangenen Woche. Beim BTC- Cup auf der Anlage des Buschhausener TC zogen die Waldhöfer zunächst ins Halbfinale ein, mussten sich am Ende aber mit Rang drei begnügen.

Wieder an Board: Julian Schulte
Wieder an Board: Julian Schulte

Eine anstrengende Tenniswoche liegt hinter dem TC Waldhof. Beim Turnier des Buschhausener TC schickte der Verein ein bunt gemischtes Team ins Rennen. Gespielt wurden Doppel in der offenen Klasse bei Damen und Herren, Herren 30, Herren und Damen 40 und Herren 50. Dabei konnten bei jedem Spiel andere Spieler eingesetzt werden, gewertet wurde wie bei den Medenspielen. Unter dem Strich stehen eine Menge Spaß und ein dritter Platz für den TC Waldhof. "Wenn man auf die Woche zurückblickt kann man durchaus zufrieden sein, denn die Damen und Herren haben in ihren Doppeln alles gegeben", zeigte sich Christian Müller zufrieden. Nach einem zweiten Platz in der Gruppenphase und dem Einzug ins Halbfinale zogen die Waldhöfer dann gegen den Gastgeber und Titelverteidiger Buschhausener TC den Kürzeren. In einem spannenden Halbfinale wäre allerdings mehr möglich gewesen. Die offene Klasse und die Herren 30 konnten ihre Doppel problemlos gewinnen, die Herren 40 konnten ihre Führung in beiden Sätzen jedoch nicht behaupten und verloren. Knapp war es auch bei den Damen der offenen Klasse. Hier musste sich das Waldhöfer Doppel erst im Match-Tie-Break geschlagen geben. Endstand 2:4. Eine weitere erfreuliche Nachricht konnten die Waldhöfer im Laufe des Turniers vermelden: Julian Schulte feierte nach langer Verletzungspause sein Comeback beim BTC Cup.


Das Spiel um Platz drei war abschließend eine klare Sache für den TC Waldhof. Vier Siege und ein Pokal konnten am Finaltag gesichert und mit an den Quellenbusch genommen werden. Zum Abschluss feierten alle Teams gemeinsam auf der Anlage das Sommerfest. Im nächsten Jahr wollen die Waldhöfer dann wieder versuchen, eine erneute Titelverteidigung der Buschhausener zu verhindern.

Seltenes Doppel: Christian Müller und Ralf Banaszak
Seltenes Doppel: Christian Müller und Ralf Banaszak

Kommentar schreiben

Kommentare: 0