Kinder tummelten sich im Volkspark

Auch das achte Jugendtenniscamp der Bottroper Grundschüler war für den TC Rot-Weiß ein voller Erfolg. 31 Kinder tummelten sich auf den vier Tennisplätzen im Volkspark Batenbrock und hatten jede Menge Spaß.

Wie schon bei den sieben Tenniscamps zuvor wurden die Jugendwarte Günter Hommen und Heinz Rühmer von der Tennisschule Frank Zwickl unterstützt. Diesmal fanden die drei Tage unter der Leitung von Jörg Sägebrecht und Klaus Oehlert statt da, Familie Zwickl imUrlaub an der Nordsee weilte. Gemeinsame leichte Koordinations- und Bewegungsspiele standen zuerst ganz oben auf dem Stundenplan.

Spaß mit der Ballwurfmaschine
Spaß mit der Ballwurfmaschine

In immer wieder unterschiedlichen Gruppen - sortiert nach Alter oder Leistungsstärke - wurden Grundschläge erlernt und das Ballgefühl mit und ohne Tennisschläger erarbeitet. Schnell wurden die ersten Erfolge sichtbar. Dabei war die Stimmung auf allen vier Plätzen gut und viel Bewegung beim Kleinfeldtennis. Und glücklicherweise spielte auch das Wetter an allen drei Tagen mit, sodass nicht in die Tennishalle ausgewichen werden musste. Eine kleinere Gruppen joggte zudem täglich bis zum Tetraeder. Das Kleinfeldtennis erfreute sich während der drei Tage einer solchen Beliebtheit, dass am letzten Tag ein Kleinfeld-Turnier ausgespielt wurde, an dem zwölkf Kinder teilnahmen und mehrere Sieger ermittelten. Das Highlight am letzten Tag war jedoch das Spielen mit bzw. gegen die Ballwurfmaschine. Hier konnten die Kinder unter Beweis stellen, was sie in drei Tagen gelernt hatten. Mit erstaunlichen Erfolgen.

Bei der Abschlussfeier wurden alle Kinder mit einer Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme ausgezeichnet. Eltern und Kinder erhielten weitere Informationen für mögliches Tennisspielen in den Vereinen und auch über das gemeinsame Abschluß-Turnier mit allen Bottroper Tenniscamp-Teilnehmern am 18. September 2011 beim VFL Grafenwald. Für das nächste Jahr und hoffentlich zwei weiteren Tenniscamps steht der TC Rot-Weiß schon jetzt wieder bereit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0