Auch die letzten Titel sind vergeben

Nachspielzeit am Sensenfeld. Auf Grund von Terminkonflikten gingen zwei Endspiele erst am Dienstag über die Bühne. Bei den Damen 30 sicherte sich Sonja Libuda den Titel. Im Mixed waren Wiebke Hamel und Christian Schmitke nicht zu stoppen.

Sonja Libuda gewinnt hochspannendes Finale

Sonja Libuda
Sonja Libuda

Pünktlich um 19 Uhr konnte das Finale der Damen 30 zwischen Bianca Stötzel und Sonja Libuda starten. Und die beiden ließen sich auch vom Regen nicht aufhalten und zeigten den Zuschauern auf der Anlage ein hochspannendes Tennismatch. Im ersten Satz erwischte Bianca Stötzel den besseren Start und lag schnell mit 4:1 in Führung. Danach übernahm jedoch Libuda, die für den TC Blau-Gelb aufschlägt, die Initiative. Mit fünf Spielen in Folge machten sie die Satzführung perfekt. Der zweite Satz verlief hart umkämpft und ausgeglichen. Ein Break reichte Bianca Stötzel, um mit einem 7:5 auszugleichen. Im Match-Tie-Break hatte Sonja Libuda die Nase vorn. Zwar konnte Stötzel immer wieder ausgleichen, zu einer eigenen Führung reichte es jedoch nie, sodass der Titel am Ende mit 10:7 an die Blau-Gelbe ging.

Dritter Titel für Wiebke Hamel

Wiebke Hamel & Chr. Schmitke
Wiebke Hamel & Chr. Schmitke

Gedulden mussten sich die vielen Gäste am Sensenfeld, die für eine super Stimmung sorgten, bis zum Beginn des Mixedfinale der offenen Klasse zwischen den Titelverteidigern Wiebke Hamel und Christian Schmitke und Swen Woznitza und Mareike Kania. Auf Grund einer beruflichen Verpflichtung von Swen Woznitza, konnte das Match erst um viertel nach neun starten. Unter Flutlicht hatte dann auch der Regen ein Einsehen. Das Finale konnte im Trockenen stattfinden. Der erste Satz ging deutlich mit 6:1 an die Titelverteidiger und auch im zweiten Abschnitt war der Sieg für Hamel/Schmitke nie gefärdet. Zwar kassierte das Duo ein Break, die Führung war jedoch nie in Gefahr. So durften die beiden nach 6:4 über den verdienten Mixedtitel jubeln. Für Wiebke Hamel war es nach den Erfolgen im Einzel und Doppel der dritte Titel bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften. Und auch für ihren Partner Christian Schmitke war es nach dem Sieg im Einzel die zweite Topplatzierung.

 

Text: Henning Wiegert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0