Tschüss, Verbandsliga!

Die Medenspiele sind vorbei. Am letzten Wochenende gab es für die Bottroper Verbandsligisten wenig erfreuliches zu verbuchen. Überwiegend Abstiege gibt es zu bedauern - nur die Damen 55 aus Kirchhellen können ein positives Fazit ziehen.

TC Waldhof II - TC Hösel 1:8

(H, 2.VL)

 

Ohne Sieg verabschieden sich die zweiten Herren vom TC Waldhof in die Bezirksliga. Gegen den TC Hösel gab es am Samstag wieder nichts zu holen. Lediglich Tristan Preusse konnte sein Spitzeneinzel im Match-Tiebreak gewinnen. In den Doppeln kämpften sich die Duos Preusse/Hüsken und Herbst/Lazar zwar noch in den Match-Tiebreak, hatten hier aber auch letztendlich das Nachsehen.

TC Kaiserswerth - TC Eigen-Stadtwald 6:3

(H, 2.VL)

 

Ebenfalls punktlos steigen die Herren vom TC Eigen-Stadtwald in die Bezirksliga ab. Beim TC Kaiserswerth gab es nichts zu holen. Jens Borchers konnte als einziger im Einzel punkten. Die Doppel teilten sich die Mannschaften auf.

 

TK Rot-Weiß Kempen - TC Eigen-Stadtwald 3:6

(H30, 1.VL)

 

Schon nach den Einzeln war klar, dass die Punkte an die Gäste gehen würden. Nach Siegen von Michael Schön, Jürgen Bannasch, Dragan Simic und Mario Borchers führten die Stadtwälder mit 4:2. Die Doppel teilten sich die Mannschaften auch hier auf. Zum 6:3 Auswärtssieg für die Stadtwälder, die die Saison auf Platz vier beenden.

Lintorfer TC 1972 - TV Blau-Weiß 7:2

(H30, 1.VL)

 

Wie erwartet gab es beim Aufsteiger in Lintorf nichts zu holen. Mit 2:7 verabschiedeten sich die Blau-Weißen aus der ersten Verbandsliga. Ralph Tytko konnte im Match-Tiebreak sein Einzel an Position sechs gewinnen und so den Ehrenpunkt sichern. Auf die Doppel wurde im Anschluss verzichtet.

 

TV Blau-Weiß - TC Grün-Weiß Oberkassel 1:8

(H40, 1.VL)

 

Auch gegen Oberkassel gab es für die 40er nichts zu holen. Der Abstieg in die 2. Verbandsliga stand schon vor der Partie fest. Nach den Einzel, die teilweise zumindest in einem Satz eng waren, stand es bereits 0:6. Die Doppel wurden bei einsetzenden Regen auch hier nicht mehr gespielt.

TC Holthausen - VfL Grafenwald 2:7

(D30, NL) 

 

Dieser Sieg kam leider zu spät. Mit einem 7:2 Erfolg verabschieden sich die Damen 30 aus der Niederrheinliga. Sylke Steede, Sandra Eulering, Maren Loipfinger, Kathrin Zindler und Nadin Oepping stellten schon in den Einzeln die Weichen auf Sieg. Die Doppel Steede/Loipfinger und Zindler/Oepping besorgten die beiden letzten Punkte. Ärgerlich: ETB Schwarz-Weiß trat trotz eines 2:4 Rückstandes gegen Ratingen nicht mehr zu den Doppel an und nahm den Grafenwäldern durch einen möglichen Sieg somit die Chance auf den Klassenerhalt.

Buschhausener TC - TC Blau-Gelb Eigen 5:4

(D30, 2.VL)

 

Eine für die Blau-Gelben Damen 30 belanglose 5:4 Niederlage setzte es am Samstag zum Saisonabschluss. Die Buschhausener dagegen steigen durch den Sieg in die 1. Verbandsliga auf. Ulla Bähr und Nicole Jandewerth punkteten in den Einzeln und als das Doppel Amft/Große-Kreul unterlegen war, und die Gastgeber ihren fünften Punkt gesichert hatten, gaben sie bei strömenden Regen die beiden letzten Doppel auf und schenkten den Blau-Gelben somit noch zwei Punkte. Den Damen vom Schlangenholt muss man aber lassen, dass sie sich im Wettbewerb fair verhalten haben und trotz des schlechten Wetters im Doppel auf den Platz gingen und den Buschhausenern den Aufstieg nicht schenkten.

TC Am Volkswald - VfB Kirchhellen 3:6

(D55, 2.VL)

 

Mit einem 6:3 Sieg krönten die Damen 55 vom VfB Kirchhellen eine tolle Saison und erspielten sich am letzten Spieltag noch den zweiten Tabellenplatz. Gegen den TC Am Volkswald punkteten Ulrike Scheier, Annette Psilias und Edith Vogel (ohne Spiel) in den Einzeln. Das erste Doppel mussten die Gastgeber abschenken, die Duos Barbara Penkatzki/Bärbel Surdyk und Isolde Lange/Edith Vogel konnten die zwei letzten Punkte der Saison einfahren. ml

Kommentar schreiben

Kommentare: 0